Elternbrief Schulanmeldung

Elternbrief Schulanmeldung 2021/2022


Elternbrief im November 2020 vor den Herbstferien

Großostheim, 30.11.2020

Sehr geehrte Eltern,


wir haben die erste Etappe in diesem schwierigen Schuljahr gemeinsam erfolgreich gemeistert. Es hat sich als richtig erwiesen, Kinder auch schon bei leichten Krankheitssymptomen zu Hause zu lassen. Es geht nicht nur um Corona, sondern auch um alle anderen Erkrankungen in der kalten Jahreszeit. So schützen wir die Kinder und das Lehrerkollegium am besten.
Ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, um mich bei allen Beteiligten für ihr umsichtiges und kooperatives Verhalten zu bedanken.
Vor uns liegt aber jetzt ein noch schwierigerer Weg bis Weihnachten, auf den ich Sie mit diesem Anschreiben vorbereiten möchte.

In Anbetracht des aktuellen Infektionsgeschehens ist möglicherweise (d.h. es steht noch nicht fest!!) eine Wiedereinführung des Mindestabstands im Unterricht notwendig. „Soweit aufgrund der baulichen Gegebenheiten der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, bedeutet dies eine zeitlich befristete erneute Teilung der Klassen und eine damit verbundene Unterrichtung der Gruppen im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht. Eine (etwaige) Notbetreuung ist eingeschränkt zulässig.“ (Rahmenhygieneplan zur Umsetzung des Schutz- und Hygienekonzepts für Schulen vom 2.10.2020 Pkt.1.4.3 d) und e))

Diese Situation ist Ihnen aus dem letzten Schuljahr bekannt. Allerdings haben wir uns nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, einen täglichen Wechsel einzuführen, sollte der oben genannte Fall eintreten. Das bedeutet, Gruppe A hat in der 1. Woche montags, mittwochs und freitags Unterricht, Gruppe B in der 1. Woche dienstags und donnerstags. In der 2. Woche hat Gruppe B montags, mittwochs und freitags Unterricht, Gruppe A dienstags und donnerstags.
Somit ist gewährleistet, dass alle Schüler innerhalb von 14 Tagen den gleichen Stundenplan haben und die Schüler nicht zu lange im Home-schooling bleiben müssen.

Wie lange täglich Unterricht sein wird und ob der gesamte Stundenplan abgedeckt werden kann, steht noch nicht fest. Um eine Durchmischung zu vermeiden, werden wir allerdings die Religionsgruppen nicht mehr aus verschiedenen Klassen zusammensetzen. Schwimmen kann nicht mehr stattfinden, Sport nur mit Maske oder auf Abstand.

Eine Notbetreuung kann nur sehr eingeschränkt und in der eigenen Klassengruppe stattfinden, da wir keine Gruppen durchmischen dürfen. Im Falle von Quarantäneanordnungen der Gesundheitsämter, die für einzelne Klassen bzw für die ganze Schule zur Umstellung auf Distanzunterricht führen, ist keine Notbetreuung einzurichten, da dies dem Ziel der Quarantänemaßnahmen zuwiderliefe.

Die Festlegung der Gruppen A und B nehmen die Klassenlehrkräfte vor und werden Ihnen von diesen mitgeteilt. Auf Geschwisterkinder nehmen wir natürlich Rücksicht, deshalb werden alle Geschwisterkinder in die Gruppe A eingeteilt.

Die Hortbetreuung findet an allen Tagen statt. Ab wann Ihre Kinder in den Hort gehen dürfen, wird Ihnen von der Hortleitung mitgeteilt.

Es wird auch in den kommenden Wochen und Monaten regelmäßig gelüftet. Kinder dürfen im Klassenzimmer dann ihre Jacken anziehen oder auch eine Decke von zu Hause mitbringen.

Bitte waschen Sie regelmäßig die Masken und geben Sie Ihrem Kind Wechselmasken mit.

Den Elternsprechtag führen wir dieses Jahr individuell durch. Er kann digital, per Telefon oder persönlich stattfinden. Auch der Termin wird nicht für alle gleich sein (um Ansammlungen zu vermeiden). Nähere Informationen erhalten Sie von Ihren Klassenlehrern/innen

Halten Sie sich in den Herbstferien in einem Risikogebiet auf, so beachten Sie bitte die Quarantänevorschriften!.

Sobald ich nähere Informationen über das weitere Vorgehen und weitere Maßnahmen habe, werde ich Sie benachrichtigen (auch in den Ferien).  Bis dahin hoffe ich immer noch, dass alle Schüler/innen in die Schule kommen können und uns der Distanzunterricht erspart bleibt. 

 

Noch ein Anliegen mit der Bitte um Beachtung!
Ich bitte alle Eltern, nur wichtige Anfragen über schoolfox an die Lehrer zu stellen. Wenn eine Lehrerin mittags 1,5 Std damit beschäftigt ist, Anfragen oder Anliegen zu beantworten oder schoolfox als chat-room benutzt wird, stellt das eine Überforderung der Lehrerin dar. Auch ist kein Lehrer verpflichtet, nach 18.00 Uhr (teilweise nach 22 Uhr) noch Anfragen zu bearbeiten.

 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!


Doris Schwartze, Schulleiterin


2. Elternbrief im Schuljahr 2020/21

Großostheim, im Oktober 2020

Sehr geehrte Eltern,

nachdem die ersten Wochen recht gut gelaufen sind, der Schulalltag -zum Glück- weitgehend zur Normalität zurückgekehrt ist, möchte ich Ihnen noch einige Informationen zukommen lassen.

Der Elternbeirat für das Schuljahr 2020/21 steht fest und setzt sich wie folgt zusammen:

Ralf Bröhl, 1. Vorsitzender

Christian Reising, Stellvertreter

Funda Höflich, Kassenverwalterin

Veronika Balauras, Schriftführerin

Weitere Mitglieder:

Jennifer Orschler, Susanne Kunz, Sandra Miltenberger, Nicole Wissler, Melanie Muser, Steffen Müller, Mireille Musielak, Katja Klenner

Als Klassenelternsprecher(in) und Stellverteter(in) wurden gewählt:

Kl. 1a Jennifer Orschler, Simone Adametz

Kl. 1b Susanne Kunz, Natascha Weis

Kl. 1c Sandra Miltenberger, Ingo Lafrenz


Kl. 2a Funda Höflich, René Matschinski

Kl. 2b Veronika Balauras, Denis Martin

Kl. 2c Nicole Wissler, Madeleine Dannhardt


Kl. 3a Christian Reising, Otto Lindenborn

Kl. 3b Ralf Bröhl, Jacqueline Kreuzberg

Kl. 3c Melanie Muser, Jessica Wolf


Kl. 4a Steffen Müller, Sandra Angerer

Kl. 4b Mireille Musielak, Janet Abernathy

Kl. 4c Katja Klenner, Heike Weingarten

 

Allen Eltern, die sich zur Wahl gestellt haben und bereit sind, in der Schule mitzuarbeiten und Schule zu gestalten, möchte ich auf diesem Weg jetzt schon danken.

 

Nun noch einige Infos:


Schwimmunterricht kann nach Aussage der Gemeinde und des Gesundheitsamtes stattfinden. In Absprache mit dem Elternbeirat haben wir uns darauf geeinigt, dass er bei uns nur stattfindet, wenn alle Eltern und der Schwimmlehrer/in damit einverstanden sind.

Sportunterricht findet statt. Da Sport- und Schwimmunterricht immer für 2 Klassen parallel stattfindet, bemühen wir uns um eine Ausweichhalle oder die Klasse geht in der Sportstunde spazieren/walken/joggen.

In den Klassen wird alle 30 min, spätestens nach 45min stoßgelüftet. Sorgen Sie bitte dafür, dass Ihr Kind eine zusätzliche Jacke oder einen Pulli dabei hat und dann überziehen kann.

Wenn mehrere Lehrer/innen erkrankt sind, können wir das mit unserem Personal nicht auffangen. Wir bemühen uns zusammen mit dem Elternbeirat zu einer Lösung zu kommen und evtl. Eltern mit in die Betreuung einzubeziehen. Zu Unterrichtsausfällen wird es kommen, aber ich versuche diese so gering wie möglich zu halten.

In diesem Zusammenhang bitte ich Sie noch einmal eindringlich, kranke Kinder zu Hause zu lassen. Sie dürfen erst wieder in die Schule, wenn sie 2 Tage lang symptomfrei sind. Informieren Sie uns bitte sofort, wenn ein Verdacht auf eine Corona Erkrankung besteht.

Bis zum Ende des Schuljahres müssen alle Schüler/innen den Nachweis über  Masernschutz erbringen. Ich bitte Sie, Ihrem Kind in den nächsten Tagen den Impfausweis mitzugeben oder einen anderen Nachweis über die Immunität, damit der/die Klassenleiter/in  dies kontrollieren kann. Kinder, die nicht geimpft sind oder keinen Nachweis erbringen, müssen wir dem Gesundheitsamt melden.

 

Es ist nicht damit zu rechnen, dass die Schulen wieder ganz geschlossen werden, trotzdem kann es für einzelne Klassen wieder zum „Homeschooling“ kommen. Wir möchten sicher stellen, dass alle unsere Schüler/innen digital zu erreichen sind, d.h. über Internet und Tablets  (oder ähnliches) verfügen.

Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie keinen Internet-Anschluss haben und/oder Ihr Kind ein Tablet für das Homeschooling braucht. Die Schule verfügt über Geräte, die sie in einem solchen Fall ausleihen kann. Sie können sich auch vertrauensvoll an den/die Klassenelternsprecher/in wenden, wenn Sie Hilfe brauchen.

Da unsere Schulpsychologin Frau Ramadan demnächst ihren Mutterschutz beginnt, ist  in diesem Schuljahr die Schulpsychologin Frau Wurzer für uns zuständig. Ihre Kontaktdaten sind: beratung.wurzer(at)gmail.com oder Tel. 06021-632640.

Um Ansteckungen vorzubeugen besteht, wie Sie wissen, auf dem Schulgelände Maskenpflicht. Leider vergessen immer mehr Schüler ihre Masken und sind dann auf Ersatzmasken angewiesen. Wir haben immer Einwegmasken an der Schule. Im Moment  nimmt der Verbrauch aber überhand, so dass ich Sie dringend bitte, dafür zu sorgen, dass Ihr Kind immer eine Maske und eine Ersatzmaske im Schulranzen hat und dass die Masken auch regelmäßig gewaschen werden.


Mit vereinten Kräften werden wir die Herausforderungen auch dieses Schuljahres meistern, da bin ich mir sicher. Lassen Sie uns im Gespräch bleiben, aufeinander Rücksicht nehmen und bleiben sie alle gesund.

 

Viele Grüße


Doris Schwartze, Rektorin


1. Elternbrief im Schuljahr 2020/21

Großostheim, im September 2020

Sehr geehrte Eltern,

das neue Schuljahr ist trotz der besonderen Corona-Umstände gut angelaufen. Alle Lehrer und fast alle Schüler waren am 1. Schultag gesund in der Schule. Unter Beachtung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen besuchen alle Schüler wieder die Schule. Wir haben uns bemüht, Klassenbesetzung und Stundenpläne nach pädagogischen Gesichtspunkten zu gestalten und somit die Grundlage für erfolgreiches Lernen und ein harmonisches Miteinander zu legen.

Trotzdem wird es kein normales Schuljahr geben!
Die Hygienevorschriften, eingeteilt in einen 4-Stufenplan, habe ich Ihnen durch einen Elternbrief des Kultusministeriums zukommen lassen. Wir alle hoffen, dass sich die Infektionen nicht erhöhen und wir bei den derzeitigen Unterrichtsbedingungen bleiben können:
stundenplanmäßiger Unterricht für alle Schüler/innen
Mund-Nasebedeckung auf dem gesamten Schulgelände (Ausnahme beim Sitzen auf dem Platz, beim Sportunterricht und beim Singen)
Singen nur mit Abstand von 2m
Schwimmen wird vorerst nicht stattfinden, weil die Hygienevorschriften in unserem Hallenbad unzureichend sind
Wandertage können wieder stattfinden

Da sich die Situation aber von einem auf den anderen Tag ändern kann, bitte ich Sie, regelmäßig in schoolfox zu schauen. Wenn sich an der derzeitigen Situation etwas ändert, werde ich Sie möglichst schnell informieren.
Im Krankheitsfall einer Lehrerin/eines Lehrers können wir die Klassen nicht mehr aufteilen. Da keine ausreichende Zahl an Mobilen Reserven zur Verfügung steht, wird es zu Unterrichtsausfällen kommen, evtl muss auch einmal eine ganze Klasse zu Hause bleiben. Für diesen Fall ist es ganz wichtig, dass Sie sich schon vor 8.00 Uhr in schoolfox informieren und Ihr Kind zu Hause lassen. Ich weiß, das ist für Sie auch eine schwierige Situation. Bitte versuchen Sie, ein Netzwerk mit Freunden, Verwandten oder Nachbarn aufzubauen, damit Ihr Kind betreut werden kann.

Auch in diesem Schuljahr gibt es einige personelle Veränderungen:
Frau Metz kam aus Oberbayern zurück und unterrichtet 28 Stunden in verschiedenen Klassen. Frau Lutz hat ihre Zeit als Mobile Reserve beendet und die Klassenleitung der 3a übernommen. Frau Köhler vollendet ihre Elternzeit und führt dann die Klasse 3c weiter. Frau Velte ist in die „Mobile Reserve“ gewechselt.

Allen an der Schulfamilie Beteiligten, den Schülern, Eltern und Lehrern wünsche ich ein gutes, von gegenseitigem Vertrauen geprägtes Schuljahr. Getreu unserem Schulmotto

„Gemeinsam sind wir stark“

werden wir hoffentlich alle Herausforderungen dieses Schuljahres mit vereinten Kräften meistern.

In diesem Zusammenhang noch einige Bitten:

  • Besuchen Sie regelmäßig die Sprechstunden und Elternabende, um sich über die schulische Entwicklung Ihres Kindes zu informieren.
  • Setzen Sie sich bei auftretenden Problemen oder Konflikten möglichst schnell mit dem Klassenlehrer in Verbindung, um gemeinsam zu einer Lösung zu kommen.
  • Nehmen Sie aktiv am Schulleben teil und unterstützen Sie die Lehrer bei ihrer Arbeit.

Nachfolgend möchte ich Ihnen noch einige wichtige Informationen zukommen lassen:


1. Klassenbesetzung und Sprechstunden

Klasse 1a, Frau Hellenthal

Donnerstag, 9:45 - 10:30 Uhr
Klasse 1b, Frau Heynemann Ohlin Freitag, 8:00 - 8:45 Uhr
Klasse 1c, Frau Wienand Montag, 11:30 - 12:15 Uhr
Klasse 2a, Frau Eisenträger Dienstag, 13:00 - 13:45 Uhr
Klasse 2b, Frau Preußer Freitag, 10:30 - 11:15 Uhr
Klasse 2c, Frau Becker Mittwoch, 8:45 - 9:30 Uhr
Klasse 3a, Frau Brückner Donnerstag, 12:15 - 13:00 Uhr
Klasse 3b, Frau Lutz Dienstag, 10:30 - 11:15 Uhr
Klasse 3c, Frau Steigerwald/Köhler Mittwoch, 10:30 - 11:15 Uhr
Klasse 4a, Frau Huggenberger Freitag, 8:00 - 8:45 Uhr
Klasse 4b, Herr Klüsekamp Montag, 9:45 - 10:30 Uhr
Klasse 4c, Frau Bayer Di oder Do, 7:15 - 7:45 Uhr
   
Frau Metz Montag, 10:30 - 11:15 Uhr
Frau Schwartze nach Vereinbarung
   
Alle Fachlehrer: Sprechstunde nach Vereinbarung!

 

Falls Sie zu den festgelegten Sprechzeiten nicht kommen können, setzen Sie sich bitte mit dem jeweiligen Lehrer in Verbindung, um einen Termin außerhalb der Sprechstunde zu bekommen.

Der 1. Elternsprechtag ist für den 26.11.2020 geplant. Die Einladung dazu werden Sie rechtzeitig erhalten. Dieser Elternsprechtag ist vor allem für berufstätige Eltern gedacht, die nur am Abend Zeit haben.

Da die Klassenelternsprecher noch nicht alle feststehen und der Elternbeirat noch nicht gewählt ist, teile ich Ihnen die Ergebnisse beider Wahlen zu einem späteren Zeitpunkt mit.

 

2. Sonstige Mitteilungen:

  • Info- Abend: Weiterführende Schulen

    Der Informationsabend für die 4. Klassen findet am 14. Oktober in der Schulturnhalle Pflaumheim statt. Neben allgemeinen Informationen zum Übertritt wird auch je ein Vertreter von Gymnasium, Realschule, Mittelschule und Wirtschaftsschule zu Ihnen sprechen.

  • Krankmeldung der Schüler

    Aus gegebenem Anlass möchte ich Sie eindringlich bitten, Ihre Kinder im Krankheitsfall unverzüglich bis 7.50 Uhr in der Schule zu entschuldigen. Dies kann telefonisch (1056) oder durch ein Fax an die Schule geschehen( Fax-Nr. 8491).
    Eine Entschuldigung durch einen Erwachsenen ist in jedem Fall erforderlich. Dies gilt auch für den Nachmittagsunterricht. Bei längerer Krankheitsdauer (mehr als 3 Tage) bitten wir um eine schriftliche Entschuldigung.

    Sollten Kinder unentschuldigt dem Unterricht fernbleiben, ist die Schule verpflichtet, das Verbleiben der Kinder abzuklären oder die Polizei zu verständigen.

  • Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften, Förderkursen, Nachmittagsunterricht

    Alle Kinder, die zu einer Arbeitsgemeinschaft oder einem Förderkurs angemeldet sind, sind verpflichtet, das ganze Schuljahr über an diesem Unterricht teilzunehmen. Geburtstagsfeiern oder Ähnliches sind kein Entschuldigungsgrund.

  • Unterrichtsregelung bei ungünstigen Witterungsbedingungen

    Bei ungünstigen Witterungsverhältnissen kann es im Einzelfall notwendig sein, dass der Unterricht ausfällt. Diese Entscheidung trifft das Schulamt in Absprache mit anderen Gremien. Unterrichtsausfälle werden in den Medien ab 6.00 Uhr bekannt gegeben. Kinder, die in die Schule kommen, werden dort auf jeden Fall betreut und nicht wieder nach Hause geschickt. 

  • Kooperation mit der Musikschule

    Auch in diesem Schuljahr können wir 2 Singklassen bilden. In den Genuss kommen Schüler der 3. und 4. Klassen. Übernommen wird der Unterricht wie schon im letzten Schuljahr von Frau Theresa Zänglein, einer Musikpädagogin der Musikschule Aschaffenburg.
  • Diplom-Sozialpädagoge Jürgen Benz

    Auch in diesem Schuljahr unterstützt uns Herr Benz, wenn es um Schüler- und Elternberatung geht oder wenn Kollegen in schwierigen Situationen Hilfe brauchen. Bei Bedarf können Sie Herrn Benz unter der Nummer 06026/993408 oder per e-mail juergen.benz(a)lra-ab.bayern.de erreichen.

    Alle Elternbriefe, wichtige Informationen und sonstigen Ereignisse finden Sie in unserem Schulmessenger schoolfox.

    Bitte schauen Sie regelmäßig in schoolfox , in der Schultasche und dem Mitteilungsheft Ihres Kindes nach, damit Sie wichtige Informationen der Schule auch erhalten.

    Abschließend wünsche ich Ihnen und uns ein harmonisches, erfolgreiches Schuljahr und gute Zusammenarbeit zum Wohle der uns anvertrauten Kinder.

    Viele Grüße
    D. Schwartze, Rektorin

527efb333