„Musik kennt keine Grenzen“

Unter diesem Motto nahmen dieses Jahr erstmals die Chorklassen der Grundschule Großostheim sowie die Chorkinder des Kindergartens Farbenland teil. Der Aktionstag „Musik in Bayern“ will die Bedeutung der Musik an Kindertageseinrichtungen und Schulen stärken und Anlässe zu musikalischen Begegnungen schaffen. Die gemeinsame Freude am Musizieren soll hierbei geweckt werden. Wir alle wissen, wie wertvoll aktives Musizieren ist und was die Kraft der Musik in der Gemeinschaft bewirken kann. Aus diesem Grund war es uns so wichtig, dabei zu sein. Und nicht nur uns war es wichtig, denn insgesamt musizierten in der Woche vom 29.Juni bis 3.Juli 2015 rund 120.000 Kinder aus verschiedenen Einrichtungen in ganz Bayern.

Bereits die gemeinsamen Proben zusammen mit beiden Schulhäusern und dem Kindergarten waren für alle ein Erlebnis. Für die Schulkinder war es schön in ihre alte Kindergarteneinrichtung zu kommen und ihre Erzieherinnen  wieder zu sehen, umgekehrt war die Freude genauso groß. Auch für die Kinder der beiden Grundschulhäuser war es schön, etwas gemeinsam zu unternehmen. Kooperation zu fördern ist uns an unserer Schule generell sehr wichtig. Danke an dieser Stelle für die tolle Zusammenarbeit mit dem Kindergarten Farbenland.

Nach kurzen gemeinsamen Proben war es nun so weit. Die Kinder hatten ihren Auftritt im Schulhaus der Mühlstraße. Sie sangen Lieder wie „Hand in Hand“ bekannte Lieder aus dem Kindergarten wie „Das Lied über mich“ und viele mehr. Begleitet und angeleitet wurden sie hierbei von Herrn Claas aus der Musikschule Großostheim/Aschaffenburg, der auch die Chorklasse der Grundschule unterrichtet. Herr Claas vermittelte so viel Freude und Professionalität beim Musizieren, dass alle angesteckt wurden. Als die Kinder das Singen anfingen, löste das bei vielen von uns eine Gänsehaut aus. Alle Kinder, auch die kleinsten Kindergartenkinder waren konzentriert und mit viel Begeisterung bei der Sache. Für alle Zuschauer war es ein Vergnügen zuzuhören, sie wurden aber auch aktiv ins Musizieren miteinbezogen.

Wenn man den Aktionstag mitgemacht hat, versteht man wieder einmal mehr, wie viel Freude Musik machen kann. Frau Doris Schwartze, Schulleiterin der Grundschule Großostheim, sagte bei ihren einleitenden Worten zu Beginn der Veranstaltung:

„Wo man singt da lass dich ruhig nieder, denn böse Menschen kennen keine Lieder.“

In diesem Sinne steht auch weiterhin gemeinsamen musikalischen Erlebnissen an der Grundschule nichts im Wege.

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle noch einmal an Herrn Claas für seine tolle Unterstützung und dafür, dass es ihm immer wieder gelingt, seine Leidenschaft für Musik auf andere Menschen zu übertragen.

 

Mariella Wüst, Grundschule Großostheim

 

 

 

527efb333