Die ersten und zweiten Klassen zu Besuch im Stadttheater

Am Donnerstag, den 13.10.2014 besuchten alle ersten und zweiten Klassen der Grundschule Großostheim gemeinsam das Stadttheater Aschaffenburg. Aufgeführt wurde das „Tapfere Schneiderlein“. Es handelte sich um ein Theatermärchen nach den Brüdern Grimm mit singenden Riesen, Einhorngeflüster und Wildschweingalopp. Genau das Richtige für unsere Schüler.

Der Inhalt des Stücks lässt sich folgendermaßen beschreiben:

Alarm! Ein Held muss her. Der Garten des Königs wird von Riesen bedroht. Da kommt Schneider Felix gerade recht. "7 auf einen Streich" steht auf seinem Gürtel. Dass es nur Fliegen auf dem Musbrot waren, weiß niemand. Nun muss sich der Schneider als Held beweisen! Wird er das tückische Einhorn, die singenden Riesen Zack und Bumm und das wutschnaubende Wildschwein besiegen? Der Schlosskanzler ist misstrauisch, die Königstochter Sofia lacht ihn aus. Wie gut, dass die kluge Musmarte ihm zur Seite steht…

Mit Witz und Romantik wurde die Selbstfindung des liebenswerten singenden Schneiderleins gezeigt. Großspurig und kleinlaut, tollpatschig und kühn entdeckte er sich selbst in den Abenteuern, in die er geworfen wurde. Da gab es Unglaubliches zu sehen: Er bezwang heldenhaft Riesen, Einhorn und Wildschwein mit seinen verblüffenden Schneidertricks. Und zum Schluss konnte er auch die Königstochter Sofia beeindrucken, die mit dem Helden  anfangs  eigentlich nichts zu tun haben wollte.

In einer wahrlich märchenhaften Komposition von Licht und Farben, Livemusik und Geräuscheinspielungen, Masken, Kostümen, fantastischen Requisiten und Bühnenbild nahm die Geschichte ihren Lauf.

Die Schüler als auch die Lehrer waren  begeistert von dem hervorragend aufgeführten Theaterstück.

Es zeigt sich immer wieder, dass sich die Mühe und der Mehraufwand lohnen, wenn man in die begeisterten Gesichter der Kinder blickt. Insgesamt war es ein wirklich gelungener Ausflug.

527efb333